Leistungsspektrum

Leistungsspektrum der Inneren Abteilung/Pneumologie

In unserem Indikationsschwerpunkt Pneumologie/Allergologie werden Patientinnen und Patienten mit chronischen Atemwegs- und unspezifischen Lungenkrankheiten behandelt. Patienten mit offener Lungen-Tuberkulose finden keine Aufnahme.

Hauptindikationen der Inneren Abteilung sind Asthma bronchiale in allen Erscheinungsformen: allergisch, intrinsisch (nicht-allergisch) und/oder als Mischform. An zweiter Stelle steht die chronische (obstruktive) Bronchitis und das Lungen­emphysem, die heute als COPD, d.h. chronisch obstruktive Lungenkrankheit, zu­sammengefasst werden und v.a. auf den langjährigen Zigarettenkonsum zurück­geführt werden.Hinzu kommen entzündliche Erkrankungen der oberen Atemwege (HNO-Bereich), v.a. die allergische Rhino-Konjunktivitis (Heuschnupfen) und die chronische Rhino-Sinusitis (entzündliche Erkrankung der Nasennebenhöhlen). Allen o.g. Erkrankungen ist gemeinsam, dass sie unter den Bedingungen des Nordsee­kli­mas spontan eine deutliche Besserungstendenz zeigen und damit unabhänig von den medizinischen Maßnahmen zu einem dauerhaften Behandlungserfolg beitragen.

Ein weiter Schwerpunkt der Inneren Abteilung sind Lungengewebserkrankungen, insbesondere die Sarkoidose, Lungenfibrose, Staublunge (Asbestose und Silikose), die allergische Alveolitis und Zustände nach Lungenenzündungen und –embolie. Die Klinik verfügt über langjährige Erfahrungen bei Rehabilitationsmaßnahmen von  erwachsenen Patienten mit Mukoviszidose (Cystische Fibrose). Die Behandlung erfolgt in Gruppenform (maximal 10 Patienten/Monat) und einem strukturierten Behandlungsprogramm. 

Nebenin­dikationen sind Herz- und Kreislauferkrankungen, insbesondere die arterielle Hypertonie, Stoffwechsel­erkrankungen, v.a. Diabetes mellitus und die chronisch degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparates.

 

Die Klinik verfügt über eine gut ausgestattete Funktions- und Diagnostikabteilung:

  • Lungenfunktionsmessplatz mit Bodyplethysmographie, Spirometrie/Fluß-Volumenkurve
  • Diffusionskapazität
  • P0.1 (inspiratorische Muskelkraft)
  • Blutgasanalyse mit Laktat- und HbCO-Modul
  • Nächtliche Pulsoxmetrie
  • Schlafapnoe-Screening (MicromesamR und PolymesamR)
  • Spezifische und unspezifische bronchiale Provokation (Methacholintest) einschließlich arbeitsplatzbezogener Provokationsmethoden
  • Arbeitsplatzbezogene Provokationstests
  • 6-Minuten-Gehtest mit Pulsoxmetrie und Blutgasanalyse
  • Spiroergometrie/Laufbandergometrie (Untersuchung des Atemgas-Stoffwechsels, gfls. mit simultaner Blutgasbestimmung)
  • Farbdoppler-Echokardiographie (transthorakal und –oesophageal) mit Stress-Echokardiographieeinheit
  • cw-Doppler (bidirektional)
  • EKG mit Belastungs-EKG (Fahrrad-Ergometrie halbliegend)
  • Langzeit-EKG
  • Langzeit-Blutdruckmessung
  • Labor mit Hämatologie, klinischer Chemie, Serologie und Urinlabor

Als Service für unsere Patienten kann im Downloadbereich eine Peak-Flow-Tabelle heruntergeladen werden.

 

·       

 

Schriftgröße
Quickfinder
Suche
Aktuell
Reha-Tag 2017 23.10.2017 08:11

Auch dieses Jahr finden wieder Veranstaltungen zum Reha-Tag 2017 unter dem Motto "Reha vor...

Herbst und Winter auf Borkum 06.10.2017 23:07 Strand und Meer auf Borkum

Und da ist sie wieder! Die kalte und dunkle Jahreszeit hat begonnen. Aber Borkum ist immer...

Wetter